Weinbergpfirsiche

Lukullinos Lebensmittel, Roter Weinbergpfirsich. Das ist also dann der echte, wenn man so will, Weinbergpfirsich.Nicht überall, wo China drin ist, steht auch China drauf. Beim Weinbergpfirsich ist das auch völlig in Ordnung. Dieser kleine, putzige Kerl, auch Plattpfirsich genannt, ist vor tausenden (natürlich!) von Jahren in China erfunden worden, angebaut sagt man wohl. Von dort ist er vor ein paar hundert Jahren zu uns gekommen und dann in Mode. Das heißt also, der Weinbergpfirsich kommt eben nicht aus dem Weinberg, es ein denn, er ist in der Mosel groß, sprich rund geworden. Denn weil es da Weinberge gibt, gibt es auch Winzer und die hatten eine Idee: Roter Weinbergpfirsich. Das ist also dann der echte, wenn man so will, Weinbergpfirsich. Er ist rot, nicht so platt und wie gesagt von der Mosel. Herrlich säuerlich und wunderbar süß. Eine elegante Begleitung zu einem feinen Riesling aus seiner Heimat. Die Moselwinzer können es halt.

Und die anderen, die platten? Ganz genau die kommen aus Spanien, aus schönen großen aber platten Plantagen, oder sagt man doch Plattagen? Ach egal, sie schmecken gut. Immer? Na ja meistens. In Weiß oder auch Rot. Die Schale und den Kern sollten man aber lieber vor dem Verzehr oder der Verarbeitung zu Marmelade, Kompott und ähnlichen Köstlichkeiten entfernen.

 

'Lukullino - Lebensmittel'

 

'Lukullino - Rezepte'

'Lukullino - Küchengeräte'

'Lukullino - Restaurant-Tipps'

 

 


Seitenanfang