Rosenkohl im Winter: regional, saisonal, optimal!!!

Rosenkohl ist das WintergemüseDie kleinen grünen Kohlköpfe des Rosenkohl, sind ein echtes Wintergemüse. „Erste Belege für den Anbau von Rosenkohl werden auf das Jahr 1587 in den damaligen Spanischen Niederlanden, dem heutigen Belgien, datiert. Der ursprüngliche französische Name ist Choux de Bruxelles. Im deutschsprachigen Raum wurde er als „Brüsseler Sprossen“ oder „Brüsseler Kohl“ bekannt. Anfang des 19. Jahrhunderts begann Rosenkohl seinen Siegeszug als Wintergemüse durch ganz Europa und fand auch in den Vereinigten Staaten Verbreitung. Heute wird Rosenkohl vor allem in den Niederlanden, Frankreich und im Vereinigten Königreich angebaut… Frühsorten können ab September geerntet werden; die Haupterntezeit liegt jedoch im November und Dezember. Man pflückt die Röschen von unten nach oben vorsichtig vom Strunk ab. Rosenkohl ist in vielen Gebieten winterhart. In sehr kalten Gegenden überwintert man die ganzen Pflanzen in einem geschützten, schattigen Einschlag im Freien. Mehrmalige Fröste unter −10 °C schaden den Röschen sehr. Verwendet werden nur die an den 40 bis 60 cm hohen Stengeln sitzenden Knospen. Rosenkohl schmeckt als Salat und gekocht als Gemüse und lässt sich hervorragend einfrieren.“ (Wikipedia)

Frühsorten können ab September geerntet werden; die Haupterntezeit liegt jedoch von November bis Januar. Rosenkohl hat nicht nur einen eigenen Geschmack, er hat auch jede Menge gute Eigenschaften. Der hohe Vitamin-C-Gehalt und reichlich Zink sind im Winter genau das Richtige zur Stärkung des Immunsystems auf natürliche Art. Außerdem bietet er das eher seltene Vitamin K für die Blutgerinnung und Knochenbildung sowie reichlich Ballaststoffe. Und wenn der Rosenkohl den ersten Frost erlebt bzw. überlebt hat, fängt er an, wirklich gut zu werden. Denn die Kälte regt seine Zuckerproduktion an und der Geschmack wechselt von leicht bitter zu herb-süßlich. Köstlich und gesund, mit etwas Pfeffer, Salz und frisch von der Nuss geriebenem Muskat abgeschmeck, ist Rosenkohl ein wahrer Genuss.

 

'Lukullino - Lebensmittel'

 

'Lukullino - Rezepte'

'Lukullino - Küchengeräte'

'Lukullino - Restaurant-Tipps'

 

 


Seitenanfang