Der Gemüsehobel

gemuesehobelWie schon erwähnt, gibt es in der Küche Dinge, die man nicht unbedingt braucht, um Familie, Hund und Katze satt zu kriegen. Dazu gehört unter anderem der gute alte Gemüsehobel. Es gibt Gegenden, da ist er so groß, dass man ganze Kohlköpfe darauf zu Sauerkraut zerkleinern kann. Zum Glück geht es auch etwas kleiner, wie das hier gezeigte Exemplar beweist, ca. 30 cm hoch und 10 cm breit. Aber auch aus gutem Holz geschnitzt und mit zwei verstellbaren Klingen. Das ist überhaupt das beste an dem Ding. Gurkensalat nämlich gelingt eigentlich nur, wenn die Scheiben wirklich hauchdünn sind. Außer Kochlehrlingen in der praktischen Abschlussprüfung schafft das mit dem Küchenmesser kaum jemand. Kartoffelgratin aber verlangt nach deutlich mehr Dicke der einzelnen Scheiben. Möhren wiederum liegen so dazwischen. Egal, dieser Gemüsehobel geht für Sie durch dick und dünn. Nur vor der Spülmaschine schreckt er zurück. Muss auch nicht sein, einfach unter fließendem warmem Wasser abspülen und gut abtrocknen fertig ist er bis zum nächsten Mal.

 

'Lukullino - Küchengeräte'

 

'Lukullino - Rezepte'

'Lukullino - Lebensmittel'

'Lukullino - Restaurant-Tipps'

 

 


Seitenanfang