Der Silikonspachtel

silikon spachtelDa fällt mir doch gleich wieder der Zitronenfalter ein, der keine Zitronen faltet. Ja gut, blöder Witz, aber ich find ihn immer wieder lustig. Es gibt ja auch noch den Schraubendreher, der nun wirklich Schrauben dreht. In welche der beiden Gruppen gehört jetzt der Silikonspachtel? Halt stop, bevor Sie schnell antworten, denken Sie daran, dass „spachteln“ in der Küchenwelt auch „essen“ bedeutet. Also isst der Silikonspachtel jetzt Silikon oder was. Oder spachtelt er das Silikon, so wie ein Maler die Spachtelmasse auf einen Fensterrahmen spachtelt. Tja, Sprache ist schon ein wundersames Werkzeug. Und das ist der Silikonspachtel auch, eben ein Küchen-Werkzeug. Man kann mit ihm auf Grund seiner weichen Beschaffenheit ganz prima Teig, Crème oder ähnlich Massen aus runden Rührschüsseln in irgendwelche (Back-) Formen oder Dessert-Schälchen streichen. Das geht mit einem Holz- oder Metallgerät natürlich nicht so gut, weil es sich runden Formen nicht anpassen kann. Eigentlich also ganz einfach praktisch: der Spachtel aus Silikon. Und ziemlich preiswert. Damit ist er besonders für die Freunde und Freundinnen des Süßen seinen Preis wert, der Silikon-Küchen-Spachtel.

 

'Lukullino - Küchengeräte'

 

'Lukullino - Rezepte'

'Lukullino - Lebensmittel'

'Lukullino - Restaurant-Tipps'

 

 


Seitenanfang