Mousse au chocolat

Die Französische Bistro-Küche Teil 2

KugelschüsselDas Schöne an der französischen Bistro-Küche ist ihre konsequente Einfachheit. Gute Zutaten werden handwerklich ordentlich verarbeitet. Wenn ein bisschen mehr Geschick erforderlich ist, ist aber auch die Freude über das Gelungene so größer.

Zum Beispiel die Mousse au chocolat. Mit etwas Übung und bei Beachtung einiger Grundregeln wirklich kein Problem, ruft sie bei Gästen regelmäßig ein anerkennendes „Oh selbst gemacht“ hervor.

Also bitte:

125 gr Bitterschokolade mit etwa 70 % Kakaoanteil.
Dann ist die Menge Kakao und Zucker in der Schokolade selbst optimal.
70 gr Butter in Zimmertemperatur
2 Eigelb
20 gr Zucker
3 Eiweiß
Ein Hauch Sternanis

Wirklich hilfreich ist jetzt eine halbkugelförmige Metallschüssel mit zwei Henkeln. Die stellen Sie in einen ausreichend großen Topf mit siedendem Wasser. In der Halbkugel die in Stücke gebrochene Schokolade schmelzen bis eine weiche homogene Masse entstanden ist. Dabei leicht mit dem Schneebesen bewegen. Dann die Halbkugel auf einen passenden Gummi-Ring stellen oder in einen Topf , in den Sie ein Handtuch legen, damit es nicht so rutscht, wenn Sie anfangen zu rühren. Die Butter einrühren bis alles schön glatt ist. Nun die Eigelbe unterrühren. Die Masse darf nicht mehr zu warm sein, da sie sonst zu flüssig wird, wenn gleich die Eiweiße kommen. Diese mit dem Zucker so steif schlagen wie möglich. Das ist wichtig für die spätere Lockerheit der Mousse. Mit dem Schneebesen das geschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben.

In Portionsschalen füllen oder im Ganzen mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Voilà, bon appétit.

 

'Lukullino - Rezepte'

 

'Lukullino - Küchengeräte'

'Lukullino - Lebensmittel'

'Lukullino - Restaurant-Tipps'

 

 


Seitenanfang