Auberginenröllchen

Auberginenröllchen

Die mediterrane Küche ist bekannt dafür, dass sie ebenso vielfältig wie bekömmlich ist. Viel Gemüse, nicht zu jeder Mahlzeit Fleisch, dafür immer wieder Fisch und Meeresfrüchte, Joghurt, Kichererbsen und dann natürlich Gewürze, Gewürze, Gewürze. Und damit sind wir schon im östlichen MIttelmeerraum, nämlich in der Türkei. Hier wird eine Küche gepflegt, die von den vielen kulinarischen Traditionen ihrer Nachbarländer von Griechenland bis in den Libanon beeinflusst und bereichert worden ist. Türkischen Vorspeisen, die Meze (mit einem weichen „s“ gesprochen wie „Speisen“, stellen eine nahezu unendliche kulinarische Vielfalt an kleinen Köstlichkeiten dar, die es lohnt, kennen gelernt zu werden. Üblicherweise werden sie nicht einzeln gereicht sondern treten immer im Verbund von mehreren auf. Alle werden gleichzeitig aufgetischt und jeder probiert von allem. Aber fangen wir einfach mal mit den Auberginenröllchen an.

Die Zutaten sind für etwa acht bis zehn klein Röllchen gedacht. Im Wesentlichen braucht man sehr dünne Auberginenscheiben und die Füllung, die portionsweise damit umrollt wird:

Für die Röllchen:
Ein scharfes langes Messer, Kartoffelschäler
2 längliche mittelgroße Auberginen
3 El Olivenöl
1 frische (!) Knoblauchzehe
Olivenöl
Die Füllung:
80 gr Schafskäse aus der Salzlake, er sollte nicht zu mild sein
1 Spitzpaprika, fein gewürfelt
1 mittelgroße Zwiebel
6 Walnusskerne grob gehackt
1 Tl frische Thymianblättchen
¼ Tl Chiliflocken (pul biber)
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Zahnstocher, mit denen man die fertigen Röllchen falls nötig, fest stecken kann

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen, Unter- und Oberhitze.
In der Zwischenzeit die Füllung machen. Zwiebel und Paprika in kleinste Würfel schneiden und in der Pfanne bei mittlerer Hitze in 1 El Olivenöl bissfest dünsten. Dann alle Zutaten in einer Schüssel vermischen, abschmecken und durchziehen lassen.

Nun zu den Auberginen.
Die Auberginen waschen, Kopf- und Fußende abschneiden. Dann dünn mit dem Kartoffelschäler schälen. Anschließend mit einem sehr scharfen langen Messer längs in dünne Scheiben schneiden, etwa 2 – 3 mm. Die äußeren Abschnitte von rechts und links beiseite legen, weil sie sich nicht gut rollen lassen. Die Knoblauchzehe mit der Gabel und etwas Salz zu einem feinen Brei zerdrücken und mit 2 El Olivenöl vermischen. Diesen Brei jeweils dünn auf die Oberseite der Auberginenscheiben auftragen. Sie im Ofen bei 200 Grad 20 Minuten auf dem Rost garen. Sie sollten dabei nicht schwarz werden. Es empfiehlt sich, eine Fettpfanne, Alufolie oder ähnliches darunter zu stellen, denn es kann tropfen. Die fertigen Scheiben auf dem Rost herausnehmen und abkühlen lassen. Nun von der Füllung etwas auf eine Auberginenscheibe geben, glatt streichen, die Scheibe vorsichtig aufrollen und mit einem Zahnstocher feststecken. Mit der Hand rechts und links die Füllung leicht andrücken, bzw. was zu viel ist, zurück in die Schüssel geben. Und so weiter bis alle Scheiben gerollt sind. Fertig. Bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.

Guten Appetit.

 

'Lukullino - Rezepte'

 

'Lukullino - Küchengeräte'

'Lukullino - Lebensmittel'

'Lukullino - Restaurant-Tipps'

 

 


Seitenanfang