Bulgur mit Möhren, vegetarisch

Bulgur mit Möhren, vegetarischBulgur ist eine Spezialität aus dem vorderen Orient und aus Weizen. Die Getreidekörner werden hydrothermisch behandelt. Das heißt, sie werden mit Feuchtigkeit in Form von Wasser oder Dampf und Hitze vorgegart. Dann getrocknet und mit einem speziellen Grützeschneider grob zerkleinert, wobei die Kleie entfernt wird. Von der Türkei über den Libanon bis nach Vorderasien gehört Bulgur zu den Grundnahrungsmitteln. In unseren Breiten wird er eher von Vegetariern und den Anhängern biologischer Ernährung geschätzt. Er ist im Übrigen eine, gute in der Regel sehr bekömmliche Alternative zu Reis, Polenta oder Nudeln. Seine Zubereitung ist denkbar einfach. Der Geschmack ist mild mit einer leichten Getreidenote. Bulgur wird warm oder kalt, dann als Salat (Taboulé), gegessen. Hier nun für die Bulgur-Einsteiger eine rein vegetarische Variante als warme Hauptmahlzeit in einer leckeren Kombination mit gedünsteten Möhren.

Man nehme für zwei Personen: 80 bis 100 gr Bulgur, 2-3 mittelgroße Möhren, 1 mittlere Zwiebel, eine Knoblauchzehe, 1 El Butter, Olivenöl, 1 Prise Zucker, Salz und Pfeffer, frisches Basilikum oder Petersilie.

Den Bulgur in gut der doppelten Menge gesalzenem Wasser aufkochen, umrühren und auf kleinster Stufe ca. 20 Minuten gar ziehen, sprich quellen, lassen. Dabei gelegentlich umrühren. Wird er zu trocken, etwas heißes Wasser zugeben. Das Ganze geht übrigens natürlich auch mit Gemüsebrühe. In der Zwischenzeit die Möhren waschen, gründlich abbürsten oder schälen und in kleine Würfel oder Halbmonde schneiden. Zwiebel und Knoblauch kleinschneiden und in der Butter mit etwas Salz und Zucker anschwitzen. Etwas Wassre zugeben. Sind die Möhren noch leicht bissfest, düfte auch der Bulgur fertig sein. Diesen vor dem Servieren mit Olivenöl würzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zusammen mit den Möhren auf die Teller geben. Mit den Kräutern garnieren und
guten Appetit.

 

'Lukullino - Rezepte'

 

'Lukullino - Küchengeräte'

'Lukullino - Lebensmittel'

'Lukullino - Restaurant-Tipps'

 

 


Seitenanfang