Erbsensuppe pur

Erbsensuppe ist klein im Aufwand und ganz groß im Geschmack.Erbswurst war gestern. Erbsensuppe pur ist angesagt, mehr muss nicht sein, weniger Erbsensuppe geht nicht. Und das Beste: diese pure Erbsensuppe ist klein im Aufwand und ganz groß im Geschmack.

Man nehme: Natürlich frische Erbsen in der Schote.
Für 4 Personen braucht man ca. 300 gr Erbsen ohne Schote, gedöppt eben. Das macht gut die dreifache Menge an Erbsenschoten. Auf ein paar Erbsen mehr oder weniger kommt es nicht an.
Ferner drei Schalotten, 1 El. Butter, 1 Glas trockenen Weißwein,
0,75 l Hühner- oder Gemüsebrühe. 1 Prise Zucker, etwas frisch geriebene Muskatnuss, ein paar Blätter frische Minze, und wenn es nicht zu vegetarisch sein soll, eine halbe Tasse sehr fein gewürfelten, gekochten Schinken.

Schalotten sehr fein würfeln und in der Butter anschwitzen, Weißwein zugießen, einkochen lassen, die Erbsen zugeben, kurz zum Erwärmen schwenken und mit der Brühe aufgießen. So lange leicht köcheln lassen, bis die Erbsen gar sind aber noch etwas Biss haben. Das Ganze mit dem Handmixer pürieren und dann in einer flotten Lotte passieren, oder mit dem Holzlöffel durch ein feines Sieb in eine Schüssel streichen. Wieder zurück in den Topf gießen mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und etwas Zucker abschmecken und kurz aufkochen. Die fein geschnittene Minze und wenn vorhanden, den Schinken portionsweise auf vier Teller verteilen, mit der heißen Suppe auffüllen und servieren.

 

'Lukullino - Rezepte'

 

'Lukullino - Küchengeräte'

'Lukullino - Lebensmittel'

'Lukullino - Restaurant-Tipps'

 

 


Seitenanfang