Schweinebraten aus dem Römertopf

Der Schweinebraten aus dem Römertopf 1,5 – 2 Kg Schweineschulter mit Knochen
Salz und Pfeffer
1 TL Kümmel
2 mittlere Zwiebeln
2 Tomaten
3 frische Knoblauchzehen
1/4 Liter helles bayerisches Bier

 

Zuerst das Fleisch: Kaufen Sie am besten nur bei einem Metzger Ihres Vertrauens. Für die Schulter mit Knochen rechnet man für 4 Personen dann 2 Kilo. Pack’mas. Ein wirkliches scharfes Messer empfiehlt sich, nicht nur jetzt, sehr. Damit die Schwarte in 1,5 cm große Rauten schneiden. Dann das Fleisch mit Pfeffer, Kümmel und Salz von allen Seiten gut einreiben. Den Römertopf zuerst ausreichend wässern, sonst verträgt er die Hitze nicht. Auf die halbierten Tomaten, Zwiebeln und Knoblauchzehen legen Sie jetzt das Fleisch mit der Schwarte nach unten. Bier und eine halbe Tasse Wasser angießen, mit Deckel in den kalten Backofen stellen. Ofen auf 220° stellen und den Braten 45 Minuten. schmoren. Nun umdrehen und ihm mit der Schwarte nach oben noch mal 60 Minuten geben. Bei Bedarf heißes Wasser zugießen. Jetzt zur Kruste: Deckel entfernen, auf 250° raufschalten und 30 Minuten lang die Kruste schön braun werden lassen. Dabei drei-, viermal mit der Flüssigkeit begießen. Wenn Sie ein Fleischthermometer haben, zum Schluss in die Fleischmitte stecken. Die Innentemperatur sollte jetzt bei 85 Grad liegen. Tipp: beim Aufschneiden auf die Kruste legen, dann lässt sie sich besser durchtrennen.

Guten Appetit

 

'Lukullino - Rezepte'

 

'Lukullino - Küchengeräte'

'Lukullino - Lebensmittel'

'Lukullino - Restaurant-Tipps'

 

 


Seitenanfang