Fisch in der Alufolie gedünstet!

Fisch in der Alufolie gedünstet!Frischer Fisch, frisches Gemüse, ein paar Gewürze und Kräuter, etwas Zitronensaft. Und wieder mal ist der Beweis erbracht: weniger ist mehr. Weniger fett, weniger Kohlenhydrate und dafür einfach mehr Geschmack. Nicht mal eine Pfanne brauchen Sie dafür. Nur ein großes Stück Alufolie, einen 200 Grad heißen Ofen und 25 Minuten Geduld. Aber das Warten lohnt sich, echt.

Na, das Wichtigste wollen wir natürlich noch erwähnen:
Für zwei Personen
400 g frisches Fischfilet.
Eine mittelgroße Möhre,
drei Lauchzwiebeln,
eine halbe kleine Fenchelknolle.
Salz und Pfeffer,
ein bisschen Zitronensaft und frische Petersilie.
Das Gemüse in hauchdünne Scheiben, Stifte oder was immer Sie wollen, schneiden. Es soll am Ende gar sein aber noch Biss haben. Alles in die Alufolie legen. Den Fisch darauf platzieren und mit Salz, wenig Pfeffer und etwas Zitronensaft würzen. Die Alufolie gut verschließen und in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen schieben. Am Besten auf einen Teller legen, den können Sie erstens besser herausziehen und zweitens fängt er den Saft auf, der eventuell doch austritt. Ja und dann haben Sie 25 Minuten Zeit, sich auf etwas Leckeres zu freuen. Und wenn Ihre Bratpfanne beleidigt ist, sagen Sie ihr einfach, sie darf beim nächsten Mal wieder mitspielen. Okay? Sonst noch was? Ach ja:

Guten Appetit!

 

'Lukullino - Rezepte'

 

'Lukullino - Küchengeräte'

'Lukullino - Lebensmittel'

'Lukullino - Restaurant-Tipps'

 

 


Seitenanfang