Suppe vom Rosenkohl

mit Klößchen

rosenkohlEine kräftige Suppe für kalte Wintertage. Mit viel Rosenkohl und noch ein bisschen hiervon und davon. Für vier Personen: ca. 400 gr Rosenkohl, 2 kl. Zwiebeln, 3-4 Bratwürste, 3 El Butter, 3 mehlige Kartoffeln, mittelgroß, 1 Knoblauchzehe, 2 Lorbeerblätter, 1 l Gemüsebrühe. Pfeffer aus der Mühle, Muskatnuss, Salz, nach Wunsch Sahne.

Rosenkohl putzen, hacken und waschen. In der Butter mit der zerdrückten Knoblauchzehe und den gehackten Zwiebeln mit etwas Salz und Pfeffer bei kleiner Hitze weich dünsten, so gut 15 Min. Dann Lorbeer und die klein gewürfelten Kartoffeln zugeben. 5 Minuten weiter dünsten, ab und zu mit dem Holzlöffel bewegen. Gemüsebrühe zugießen und aufkochen. Noch 15 Minuten auf geringer Hitze köcheln. Lorbeerblätter entfernen. Alles im Mixer fein pürieren. Zurück in den Topf. Aus der Bratwurst mit nassen Händen kleine Klößchen drücken, zwischen den Handflächen (immer wieder nass machen) rund formen und in die Suppe geben, 5 Minuten gar ziehen lassen. Etwas Muskatnuss mit der Reibe einreiben, abschmecken, aber vorsichtig mit Salz. Ganz wie Sie mögen, können Sie die Suppe noch mit Sahne abrunden, kurz noch mal aufkochen, fertig.

Guten Appetit!

 

'Lukullino - Rezepte'

 

'Lukullino - Küchengeräte'

'Lukullino - Lebensmittel'

'Lukullino - Restaurant-Tipps'

 

 


Seitenanfang