Der Nusskuchen zum Kindergeburtstag:

Aller (Back-)Anfang ist (kinder-)leicht

Der NusskuchenStimmt, es ist noch kein Konditormeister vom Himmel gefallen. Aber es stimmt auch: Früh übt sich, was ein Meister werden will. Warum also nicht damit anfangen, sobald die Nasenspitze über die Herdkante reicht. Mit der hilfreichen mütterlichen Hand wird’s schon gehen.

Zutaten:

250 gr. zimmerwarme Butter,
5 Eier getrennt in Eigelb und Eiweiß, 200 gr Zucker, 125 gr. Mehl (mindestens 405), 1 Päckchen Backpulver (macht locker, also den Kuchen), ½ Tasse Milch, 3 El Rum, 400 gr gemahlene Haselnüsse (oder gemahlene ungeschälte Mandeln), 1 Tafel dunkle Kuvertüre für den Guss am Schluss.

Eigelbe und Butter zusammen mit dem Zucker schaumig rühren. Backpulver und Mehl mischen und unter die Masse rühren. Milch und den Rum (muss nicht, aber kann) dazugeben und gut verrühren. Jetzt die Haselnüsse untermischen. Die Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und mit dem Schneebesen vorsichtig unter die Masse ziehen. Eine runde Kuchenform (28 cm Durchmesser) oder die klassische Gugelhupfform (wenn vorhanden) gut einfetten. Mit Paniermehl innen ausstreuen, damit der Kuchen hinterher nicht in der Form klebt. Teig in die Form füllen, glatt streichen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200° (Umluft 180°) ca. 50 Minuten backen. Nach gut 45 Minuten die erste Garprobe machen mit einem dünnen langen Messer, besser noch Stäbchen aus Metall oder Holz: Beim Herausziehen darf kein Teig dran kleben. Form aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten auskühlen lassen, damit der Kuchen besser aus der Form geht.

Zum Schluß die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, den abgekühlten Kuchen damit langsam übergießen und noch mal mit dem Pinsel glätten.

Viel Spaß und guten Appetit

 

'Lukullino - Rezepte'

 

'Lukullino - Küchengeräte'

'Lukullino - Lebensmittel'

'Lukullino - Restaurant-Tipps'

 

 


Seitenanfang